Applikation: Forensische Chemie und Toxikologie

Nachstehend 15 finden Sie Applikationsnoten 35 zum Download.

Überwachung von Opioiden mit dem LECO Pegasus BT

Durch die ständige Weiterentwicklung der GC-TOFMS Systeme haben sich die Überwachungsmöglichkeiten von Drogen auf Basis von Opioiden und deren Metaboliten deutlich verbessert. Besonders in komplexen Matrizen wie z.B. Blutplasma, Urin oder Speichel.Hier erfahren Sie mehr

Neu Pegasus® BT! Analyse von Barbituraten in Urin durch schnelles Screening mit GC-TOFMS

Die mit dem LECO Pegasus BT System gemessenen Daten bestätigen die gute Nachweisempfindlichkeit auch in Konzentrationsbereichen die unterhalb der Vorgaben entsprechender Richtlinien liegen. Es wird eine sehr gute Linearität der Bezugskurven für die quantitative Bestimmung der Barbiturate in den Urinextrakten erzielt. Die Analysenzeit pro Probe liegt unter 9 Minuten. Ref. 203-821-528Hier erfahren Sie mehr

Forensische quantitative Analyse von GHB in Haaren

Das Potential des GC-HRT-Systems zusammen mit den einzigartigen ChromaTOF-HRT Funktionen High Resolution Deconvolution (HRD) und Target Analyte Finding (TAF) zeigt sich als geeignetes Instrument zur Identifizierung und Quantifizierung von GHB in Haarproben. Darüber hinaus dient es gleichzeitig zum Screening von weiteren Non-Target Analyten, wie beispielsweise Säuren, Aminosäuren, Fettsäuren, Ester, Amide und Monoglyceride.Hier erfahren Sie mehr

Eindeutige Identifizierung von Pestiziden in Zigarettentabak

Sichere Identifizierung von Zielanalyten mit der zusätzlichen Möglichkeit eines Non-Target oder Suspected-Target Screenings. Ref: 203-821-478 Hier erfahren Sie mehr

Non-Targeted Aroma Profiling verschiedener Bierproben mittels GC- TOFMS

GC-TOFMS in Kombination mit sensorischen Bewertungen zur Produktentwicklung Ref: 203-821-480Hier erfahren Sie mehr

Bier Aromen: Vergleich unterschiedlicher Bierproben mittels GC -TOFMS und Anwendung der ChromaTOF®-Funktion Reference Compare

Zuverlässige Charakterisierung von Proben ohne Beschränkung auf bekannte oder zu erwartende chemische Verbindungen. Ref: 203-821-479 Hier erfahren Sie mehr

Complementary LC- and GC- mass spectrometry techniques provide broader coverage of the metabolome.

Cross-platform metabolomics data analysis combining AB Sciex LC/MS, LECO GC/MS and Genedata Software. Ref: 203-821-482Hier erfahren Sie mehr

Umfassende Charakterisierung von Tabakblätter-Extrakten mittels GC-HRT

Der Pegasus® GC-HRT bietet eine überzeugende Lösung für eine der wichtigsten Herausforderungen in Metabolomforschung an: die zuverlässige Identifizierung von Metaboliten mittels akkurater Masse, basierend auf komplementären EI- und CI-HRT Daten. Ref: 203-821-481 Hier erfahren Sie mehr

GC-HRT Hochauflösende MS Forensik Synthetische Cannabinoide

Charakterisierung von synthetischen Cannabis-Produkten mittels GC-High Resolution Time of Flight-Massenspektrometrie Hier erfahren Sie mehr

GC-TOFMS GCxGC-TOFMS Anabole Steroide Dopingkontrolle

Analyse von anabolen Steroiden im Rahmen der Anti-Doping-Kontrolle mit GC-TOFMS und GCxGC-TOFMSHier erfahren Sie mehr

GCxGC-TOFMS Anabole Steroide World Anti-Doping Agentur

Verbesserte Trennung und Erkennung von anabolen Steroiden im Rahmen der Anti-Doping-Kontrolle durch zweidimensionale Gaschromatographie (GCxGC) und Time-of-Flight Massenspekrometrie Hier erfahren Sie mehr

SPME GCxGC-TOFMS Forensische Toxikologie Drogen in Urin Nichtderivatisierte Drogen

Forensische Toxikologie: Analyse von nicht-derivatisierten Drogen im Urin mittels Solid Phase Micro Extraction (SPME) und GCxGC-TOFMSHier erfahren Sie mehr

GC-TOFMS Schnelles Drogenscreening Drogenmissbrauch GC-TOFMS

Schnelles Screening Verfahren für 12 illegale Drogen mit GC-TOFMS unter 5 MinutenHier erfahren Sie mehr

GC-TOFMS Kriminaltechnisches LaborIllegale Drogen Methamphetamin Ecstasy Heroin

GC-TOFMS Analyse von illegalen Drogen für den Einsatz in kriminaltechnischen LaborsHier erfahren Sie mehr

GC-TOFMS Drogen Pferdeurin Dekonvolution Quantifizierung

Schneller Nachweis von Dopingmitteln (als Methylderivate) in Pferdeurin mittels GC-TOFMSHier erfahren Sie mehr
Zurück