GCxGC-ECD Umfassendes GCxGC-ECD Chromatographiesystem

GCXGC

Beschreibung

Mit der GCxGC-Technologie von LECO erhöhen Sie Effizienz und Produktivität bei der Prüfung von Umwelt- und Pestizidproben, die eine hocheffiziente chromatographische Trennung erfordern. In Umweltproben finden sich nicht selten sowohl OCP als auch PCB, was normalerweise die Bestimmung beider Stoffgruppen erschwert. Die selektive GCxGC-µECD-Technik von LECO löst dieses Problem und bietet den Bedienern durch die Kombination mit der fortschrittlichen ChromaTOF® Software ein leistungsstarkes System.

Durch den Einsatz des Systems GCxGC-µECD von LECO wird die Koalition von OCP und PCB unwahrscheinlicher. Außerdem erhöht sich die Peak-Kapazität dank der Durchführung von zwei unabhängigen Trennungen einer Probe – in nur einer Analyse mit einem Detektor. Gleichzeitig reduziert die GCxGC-µECD-Technik von LECO die Betriebskosten, weil mehrfache Probeninjektionen entfallen, während gleiche oder bessere Ergebnisse erzielt werden.

 

Vorteile des GCxGC-µECD Systems von LECO:

  • Deutlich erhöhte Selektivität und Sensibilität des ECD bei Kombination mit der Kryofokussierung der GCxGC-Technologie von LECO
  • Weitergabe von Methoden für chlororganischer Pestizide, die auf dem Pegasus® 4D GCxGC-TOFMS entwickelt wurden, an das kostengünstige GCxGC-System, um Routineanalysen durchzuführen
  • Präzise, selektive Quantifizierung von polychlorierten Biphenylen und dioxinähnlichen PCB mit Hilfe des GCxGC-µECD Systems von LECO
  • Wirksamere Trennung bei der Analyse komplexer Proben
  • Einfach zu bedienende Software auf Grundlage von ChromaTOF® ermöglicht die Probenaufnahme und die Erstellung von Berichten in einem einzigen Anwendungspaket
  • Die Klassifizierungsfunktion der Software erleichtert die Identifizierung der Bestandteile
  • Deutliche Verbesserung der Nachweisbarkeit von Peaks mit erhöhter Peak-Kapazität durch Verwendung der Technologie für die thermische GCxGC-Modulation in zwei Dimensionen
  • Erhöhung des Signal-Rausch-Verhältnisses um bis zu eine Größenordnung dank segmentierter kryofokussierter Peaks
  • Die relevanten Peaks können getrennt und gleichzeitig die Nachweisgrenzen des Chronographiesystems auf Werte gesenkt werden, die mit herkömmlichen GC-Methoden nicht erreichbar sind
  • Auch mit Elektroneneinfangdetektor (ECD) oder Schwefelchemilumineszenzdetektor (SCD) erhältlich

Arbeitsweise

Dank der Pionierarbeit von LECO bei der Entwicklung der GCxGC-Datenverarbeitung ist das umfassendste Software-Paket entstanden, das auf dem Markt erhältlich ist. ChromaTOF® enthält die branchenweit fortschrittlichsten Data-Mining-Algorithmen und kombiniert Nutzerfreundlichkeit mit modernsten chromatographischen Techniken. In Verbindung mit der dreidimensionalen Darstellung der Chromatogramme ist ein nahtloses Paket für die Datenanalyse entstanden, das sich für den Einsatz im Alltagsgeschäft ebenso eignet wie für die Forschung. Auch die anspruchsvollsten analytischen Proben lassen sich leicht bestimmen, es können mehr Bestandteile identifiziert werden, und die Laborproduktivität steigt.


  • Nutzerdefinierte Klassifizierungen, Bildung von Peak-Gruppen je nach Entfernung auf den Peak-Flächen
  • Blasendiagramme: Die Peak-Intensität wird mit dem Durchmesser der Kreise dargestellt
  • Individuell erstellte Berichte
  • Mitgelieferte Tabellen für fortschrittliches Data-Mining
  • Datenexport für Analyse mit weiterer Software
  • Fortschrittlicher Algorithmus zum automatischen Auffinden der Peaks
  • Visualisierung von Kontur- und Oberflächenplots mit 3D-Chromatogrammen


Der thermische GCxGC-Modulator von LECO ist unverzichtbar für die verbesserte Nachweisbarkeit von Peaks. Er ist auch als Modell erhältlich, das keine Verbrauchsmaterialien (flüssigen Stickstoff) erfordert. Der patentierte Modulator von LECO befindet sich zwischen den zwei Säulen und besteht aus einem robusten zweistufigen Vier-Düsen-System, das zwei getrennte, gekühlte Einfangzonen bildet. Dieser einzigartige Aufbau gewährleistet, dass der Zufluss aus der ersten Säule vor der thermischen Freigabe in die zweite Säule korrekt fokussiert wird. Ein zweiter Ofen optimiert die Trennung der zweiten Dimension.

Die GCxGC-Trennung erfolgt durch die wiederholte Neuinjektion des Zuflusses aus der ersten GC-Säule in eine zweite GC-Säule für eine orthogonale Phase. Beim GCxGC-System von LECO wird dies durch einen zweistufigen thermischen Vier-Düsen-Modulator erreicht, der zwischen den zwei Säulen positioniert ist.

Innenansicht des GC-Ofens mit GCxGC-Komponenten und -Verbindungen: (A) GC-Eingang, (B) erste GC-Säule, (C) Spannverbindung zwischen erster und zweiter GC-Säule, (D) Vier-Düsen-Modulator, (E) zweiter Ofen, (F) Übertragungsverbindung, (G) Detektor.

Applikation

LECO bietet eine große Anzahl an Lösungen für Ihre Applikationen. Finden Sie hier eine Auswahl an aktuellen Applikationsnoten. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

GCxGC-ECD Screening Dioxine PCB

Quantifizierung von dioxinähnlichen polychlorierten Biphenylen mittels GCxGC-ECD und dem Einsatz einer selektiven Säule in der zweiten Dimension Hier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD Organochlorpestizide Lebensmittel

Nachweis von Organochlorpestiziden in Gurken und Tomaten mittels GCxGC-ECD Hier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD PCB-Kongenere Umwelt

Trennung der PCB-Kongenere 105 132 und 153 mittels GCxGC-ECD und dem Einsatz einer selektiven Säule in der zweiten Dimension Hier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD Polybromierte Diphenylether Umwelt

Analyse von Polybromierten Diphenylether mittels GCxGC-ECDHier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD OrganochlorpestizideUmwelt

Analyse von Organochlorpestiziden mit GCxGC-ECD Hier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD PCB PBDE

Trennung und Identifizierung von PCB und PBDE mit GCxGC-ECDHier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD Chlorierte Pestizide

Analysis of chlorierten Pestiziden mittels GCxGC-μECDHier erfahren Sie mehr

GCxGC-ECD Kalibrationskurve Linearität DDT

Linearität der Kalibrationskurve von DDT bei Einsatz des GCxGC-ECD SystemsHier erfahren Sie mehr

Optionen & Modelle

Optionen

Für Fragen jeglicher Art, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
GCxGC System mit CF-Modulator ohne Verbrauchsmaterialien (consumable-free)
Optionale Eingänge (z. B. S/SL, PTV, MMI) erhältlich
Optionale Detektoren (z. B. SCD, NPD, FID) erhältlich

Modelle

Jedes unserer Modelle kann nach individuellen Bedürfnissen konfiguriert werden. Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.
GCxGC System mit CF-Modulator ohne Verbrauchsmaterialien (comsumable-free) 
GCxGC System mit LN2-gekühltem thermischen Modulator  

Dokumentation

Zurück